28. September 2023

Bertelsmannstiftung: Jedes Jahr sechs Prozent ohne Schulabschluss – Quote stagniert

6000 junge Menschen ohne Schulabschluss

Bereits im Januar konnte man einer Studie der Bertelsmannstiftung entnehmen: 630.000 junge Menschen zwischen 15 und 24 gehen nicht zur Schule, machen keine Ausbildung oder sind ohne Arbeit. Dabei sind tausende Lehrstellen nicht besetzt.

Heute veröffentlichte die Stiftung die Studie „Jugendliche ohne Hauptschulabschluss“ des Bildungsforschers Klaus Klemm. Die Zahlen lassen keinen Optimismus aufkommen. Fast 50.000 Jugendliche verließen 2021 die Schule ohne einen Abschluss. Eine positive Entwicklung ist in den letzten 10 Jahren nicht zu sehen.

Auch in Bayern stagniert die Entwicklung. Über 6000 Jugendliche verlassen das viergliedrige Schulsystem ohne Abschluss. Besonders gefährdet sind Jungen und Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft. Dabei kommt knapp die Hälfte der Schüler*innen aus der Förder-, die andere Hälfte aus der Mittelschule.

Ich stimme Klaus Klemm in seiner Analyse zu: „„Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in inklusiven Lernsettings sind im Vergleich seltener dem Risiko ausgesetzt, ihre Schulzeit ohne Schulabschluss zu beenden als gleichaltrige Schülerinnen und Schüler an Förderschulen.“

Und: „Es braucht mehr gemeinsamen Unterricht im inklusiven Schulsystem und allgemeinbildende Schulen müssen dann auch besser ausgestattet werden.“

Wir müssen einsehen: Unser selektives Bildungssystem produziert zu viele Menschen ohne Perspektive, obwohl wir aufgrund des Fachkräftemangels jeden Menschen dringend benötigen. Ein System, das vor allem auf messbare Leistung und Selektion ausgelegt ist, bewältigt die Probleme unserer Zeit nicht mehr. Förder- und Mittelschulen verkommen zu Resteschulen mit extremem Fachkräftemangel, während sich die Angebotsschulen Realschule und Gymnasium weiter abschotten.

Wir brauchen endlich eine Schule für alle Kinder. Wir brauchen endlich multiprofessionelle Teams, die alle Kinder auf ihrem Weg zu einer positiven Lebensperspektive unterstützen und den Aufgaben gewachsen sind.

HIer geht´s zu Klaus Klemms Studie „Jugendliche ohne Hauptschulabschluss“:
https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2023/maerz/anteil-der-jugendlichen-ohne-schulabschluss-seit-zehn-jahren-auf-hohem-niveau

Diesen Beitrag teilen: